Fragen und Antworten zur Ausbildung Mentaltraining

Damit du jetzt schon weißt, warum du später zufrieden sein wirst.

Fragen & Antworten

Gibt es Infoabende um sich über die Ausbildung zu informieren?

Da unsere Webseite sehr umfassend gestaltet ist und es auf der Starseite ein ausführliches Video von mir, Wolfgang Reichl, gibt, veranstalten wir auch keine Informationsabende. Hier gleich das Video:

Die meisten unserer Teilnehmer – wir schätzen mal 95% – buchen ein Seminar als auch die gesamte Ausbildung ohne weitere Kontaktaufnahme. Natürlich sind da einige Empfehlungen dabei, die haben also ergänzende Infos durch andere Personen. Jene die uns nicht kennen und unschlüssig sind – das sind jetzt echt wenige – die buchen zuerst mal das B1 bzw. auch B1-B3 und entscheiden sich dann für die Ausbildung.

Diejenigen Personen die gerne noch weitere Informationen haben rufen uns an oder besuchen uns in unserem Büro. Wolfgang Reichl nimmt sich für solche Gespräche gerne mal Zeit.

Wenn Sie also weitere Fragen haben, dann rufen Sie uns einfach an und wir können in einem ruhigen Gespräch alle Ihre offenen Fragen klären. Wenn Sie in unserer Nähe sind bzw. die Anreise nicht scheuen, so können wir auch gerne mal ein kurzes persönliches Gespräch führen. Einfach einen Termin vereinbaren unter 0676 3400400.

Worauf begründet sich das Wissen hinter dieser Ausbildung?

Wolfgang Reichl als Gründer von RE-agieren hat umfassende Ausbildungen seit 1997 im Trainingsbereich absolviert. Dazu gehören nicht nur Train-the-Trainer-Seminare, sondern auch Kommunikations-, Rhetorik-, Verkaufs-, Konflikt- und Führungsseminare. Dazu noch eine Ausbildung zum Mentaltrainer (Basis Tepperwein) als auch Mentaltraining mit Dr. Wörtz. Dazu noch zig Bücher, Lektüren (Watzlawik, Schulz von Thun, Birkenbihl, Chopra, Murphy, Carnegie, Enkelmann, Sprenger, Kössner, Hey, Tepperwein, Haanel, Walch, Tolle, Emoto, Kalweit, Lüscher, Wattles, Molcho, Geffroy, Köhler, Löhr, Seiwert, etc.) und sicherlich hunderte, wenn nicht schon tausende Stunden Internetrecherche zu den vielfältigsten Themen rund um die Psyche des Menschen. Natürlich auch die praktischen Erfahrungen durch mittlerweile etwa 800 Seminare in diesem Themenbereich..

Handelt es sich bei der Ausbildung Mentaltraining um eine akademische Ausbildung?

Nein, doch um eine praktisch anwendbare Ausbildung. Wolfgang Reichl hält mehr davon, etwas umsetzen zu können. Die Theorie ist wichtig und gut, doch alleinig die Tat bringt uns weiter.

Ja es ist richtig, dass ich, Wolfgang Reichl, keine akademische Ausbildung und somit auch keinen Titel (Mag., Dr., etc.) vorweisen kann. Doch ich kann auf namhafte Referenzen zurückgreifen. Ich sage nicht, dass ich gut bin. Ich sage, dass ich versuche jeden Tag ein Stück besser zu sein als den Tag zuvor. Es sind meine Kunden/Auftraggeber und Teilnehmer die sagen, dass ich zu den Besten gehöre (z.B. Referenz Pappas Austria).

Wenn ich vorerst nur die Basis-Module besuche, werden mir diese später für die Ausbildung angerechnet?

Ja, wenn Sie bei uns die Basis-Module besuchen, dann werden Ihnen diese für die Ausbildung angerechnet. Natürlich für die Ausbildung Mentaltraining als auch für die Sport-Mentaltrainer-Ausbildung.

Was kann ich nach dieser Ausbildung Mentaltraining alles tun?

Sie können sich nicht auf einem Titel ausruhen und so tun als ob Sie es könnten. Sie können nach dieser Ausbildung handeln und Ihre ersten Vorträge und Seminare abhalten, fit genug werden Sie sein. Doch zuvor werden Sie erkennen, dass Sie ganz besonders Ihr eigenes Leben “auf die Reihe” bekommen. Diese Erfahrung macht Sie reifer und bietet Ihnen diese wunderbare Gelegenheit diese Erfahrung mit anderen Menschen zu teilen. Sie werden sehen wie Ihr Herz nach dem ersten Applaus höherschlägt und Sie werden wissen, dass es richtig ist dies zu tun.

Wissen Sie wie schön es ist, wenn Ihnen jemand aus tiefstem Dank die Hand reicht und der Blick Ihnen sagt wie wichtig diesem Menschen dieser Tag war? Wenn jemand – der Ihnen Stunden zuvor noch fremd war – Sie einfach umarmt und “Danke” sagt? Geben Sie anderen Menschen und sich selbst die Chance, solche Momente zu ernten.

Warum gibt’s eine Diplomarbeit?

Ganz einfach, wir wollen Qualität und wir wollen keine einfache Kopie unseres Wissens. Die Diplomarbeit wird zeigen, wie gut ein Teilnehmer das Wissen verstanden und für sich verinnerlicht hat. Daher die Diplomarbeit.

Warum gibt es Buchtipps wo eine Zusammenfassung zu schreiben ist?

Unsere Seminarbausteine sind sehr effektiv und halt zeitlich beschränkt. Man könnte zu den einzelnen Themenblöcke locker eine Woche referieren. Doch die Zeit würden sich nur wenige nehmen. Doch es gibt noch Wissen, welches verinnerlicht werden sollte. Dazu gibt es sehr gute Lektüren. Die eigene Weiterbildung fordert sowieso einen Fortschritt und keinen Stillstand. Daher war die Idee mit den Büchern gleich bei manchen Teilnehmern willkommen. Die schriftliche Zusammenfassung ist leicht zu erstellen, wenn man ein Buch gelesen und verstanden hat. Gleich ein Tipp, vermeiden Sie die Zusammenfassung aus dem Internet zu kopieren. Wir von RE-agieren lieben das Internet und wissen, wo die Zusammenfassungen zu finden sind. Hat auch keinen Sinn etwas zu kopieren, es soll ja doch verstanden werden.

Warum gibt es eine schriftliche Prüfung?

Auch das liegt wieder an der Qualität, die wir vermitteln wollen. Manche Punkte empfinden wir als sehr, sehr wichtig und diese können daher eindeutig in einer kurzen schriftlichen Arbeit abgefragt werden.

Warum gibt es eine praktische Prüfung?

Diese zeigt ganz klar, ob jemand das Wissen verstanden hat. Die praktische Prüfung im Zuge eines Vortrages zeigt auch die Trainerqualität. So ist es gewährleistet, dass die Teilnehmer fit genug sind, selbst Trainings abzuhalten.

Wie kann ich als Co-Trainer mitwirken?

Pro Seminar B1-B2 haben etwa 1-2 Teilnehmer die Möglichkeit ihr Wissen schon mal auf die Probe zu stellen und kleine Teilbereiche aus dem Seminar vorzutragen. Während der Begleitung unserer Seminare können aus dem Blickwinkel des „Co-Trainers“ mehr didaktische Inhalte wahrgenommen werden. Dieser Vorteil des Mitwirkens erhöht die Chance selbst ein guter Mentaltrainer zu werden.
Es besteht kein Anspruch auf das Mitwirken als Co-Trainer. Das Teilhaben an den Seminaren und die Mitwirkung sind mit geringfügigen Kosten verbunden.

Wer kann als Co-Trainer mitwirken?

Dies ist nur jenen Teilnehmern vorbehalten, die bei uns die Ausbildung absolvieren.

Warum dauert die Ausbildung so lange?

Wir sind der Meinung, dass Qualität auch seine Zeit braucht. Das mag jetzt natürlich nur eine Meinung sein, doch die Vergangenheit hat uns gezeigt, dass es gut ist sich Zeit zu lassen. Gerade für „Neulinge“ bzw. Menschen, die sich mit den Mentalen Fähigkeiten noch nicht so lange beschäftigen.

Warum ist die Ausbildung so kurz, bzw. oft schon in 7 Monaten abgeschlossen?

Im Gegenzug zur vorherigen Frage sind wir auch der Meinung, dass nur ein intensives Training und die tägliche Auseinandersetzung mit dieser Materie wirklich gute Mentaltrainerinnen und Mentaltrainer schafft. Ja es ist und bewusst, dass so ein halbes Jahr ganz schön anstrengend sein kann, gerade wenn man auch hauptberuflich arbeitet, doch Sie werden sehen wie effizient und förderlich dieses halbe Jahr sein wird.

Kann es sein, dass ich die Prüfung nicht schaffe?

Da ja in diesem Leben alles möglich ist, kann es auch diese Möglichkeit geben. Wir sind genau aber nicht streng. Doch wenn jemand den Eindruck erweckt es nicht zu können, dann können wir auch kein Diplom ausgeben wo wir bestätigen, wie lange gelernt wurde und dass dann die Voraussetzungen gegeben sind. Doch wenn Sie aktiv dabei sind und unsere Ideen annehmen, dann können Sie es nur schaffen.

Und jetzt fragen Sie sich, ob schon mal jemand durchgefallen ist? Ja, tatsächlich. Auch das gibt es. Immerhin sollten die ausgebildeten Mentaltrainer schon etwas wissen und nicht nur ein Diplom erhalten weil sie den Kurs bezahlt haben.

Ihre Ausbildung ist teurer als die von anderen Anbietern, warum?

Ich bin mit meiner Ausbildung meistens bei den Vergleichen dabei, doch viele übersehen, dass alle anderen Anbieter KEINE Verpflegung miteinkalkulieren. Bei unseren Seminaren sind Sie während des Tages vollverpflegt. Das macht bei 21 Tagen in Summe € 905,50 aus (umfangreiches Pausen-Buffet Vor-/Nachmittags, 3-gängiges Mittagessen samt Getränke).

Und wir befinden uns in einem außerordentlich guten Seminarhotel mit bester Qualität.

Das loben meine Teilnehmer immer ganz besonders. Bei anderen Anbietern gibt es oft einen angemieteten Raum und die Pizzeria um die Ecke. Das ist nicht so mein Ding. Ich bin schon seit über 20 Jahren im Seminarbereich und stehe einfach auf Qualität. Und meine Teilnehmer sollten auch diesen Level kennenlernen um später auch entsprechend gut aufgestellt zu sein. Ich kenn da leider einige andere Ausbilder die da oft sehr schwach unterwegs sind. Kostet aber auch sein Geld. Also gibt es aus diesem Grund die Seminarpauschale.

Wie funktioniert das mit der Hotelpauschale und warum gibt es diese?

Wir haben mit unserem Lieblingshotel Gastagwirt eine Seminarvereinbarung, welche auf eine Pauschale pro Person begründet ist. Unsere Erfahrungen aus der Vergangenheit zeigen uns, dass diese Variante die Sinnvollste und für alle Beteiligten die Einfachste ist. Somit brauchen Sie sich keine Gedanken um die Pausen machen. Einfach genießen, bei Tee, Kaffee, Säfte, Obst und Mehlspeisen als auch bei einem wirklich köstlichen viergängigen Menü mit Salatbuffet und bis zu 4 Wahlmöglichkeiten beim Hauptgang. Der Gastagwirt ist ein angesehenes Businesshotel in ländlicher Gegend und bekannt für seine hohe Qualität.

Seit mehr als 15 Jahren vertrauen wir auf die Professionalität im Gastagwirt. Aufgrund unserer langjährigen Trainererfahrung in Österreich, Deutschland und auch in der Schweiz wissen wir, dass die Tagungspauschale beim Gastagwirt perfekt ist. Viele Hotels bieten bei weitem nicht diese Leistung und verlangen am Tag pro Person oft sogar das Doppelte.

Gibt es eine staatliche Anerkennung für diese Ausbildung?

Wolfgang Reichl: Eine staatliche Anerkennung gibt es für universitäre Ausbildungen bzw. spezielle Ausbildung die in der Gewerbeordnung verankert sind. Das ist unsere Mentaltrainerausbildung nicht. Es gibt in Österreich einen zweijährigen universitären Lehrgang. Beachten Sie, dass der Beruf als Mentaltrainer/in keinem Gewerbe unterliegt und somit eine “staatliche Anerkennung” nicht nötig ist.

Doch es stellt sich weniger die Frage der Anerkennung, sondern vielmehr der Qualität und Umsetzbarkeit. Ich selbst als Inhaber und Ausbildungsverantwortlicher habe keine universitäre Ausbildung und dennoch bin ich gern gesehener Trainer bei einigen der bekanntesten Unternehmen in Österreich (SPAR, Würth, Pappas, Wüstenrot, Salomon Automation, Selmer, etc.).
Staatlich anerkannt zu sein bedeutet, dass man Vorgaben entsprechen muss die eine Gruppe “Wissender” vorgegeben haben. Das ist nicht mein Weg. Ich kenne diese Vorgaben durch diverse Zertifizierungen denen ich damals als Angestellter in einem großen Unternehmen beiwohnen durfte und diese Zertifizierungen haben uns das Leben nicht erleichtert, sondern deutlich erschwert und auch die Qualität reduziert. Wir haben damals sogar überlegt, uns wieder von dieser Zertifizierung zu lösen.

Wenn Sie in meinem Institut die Ausbildung absolvieren werden Sie ausreichend Handwerkszeug erhalten, um sich selbst zu optimieren und im Zuge dessen dann auch dieses Wissen an andere weiter zu geben. Ich bin kein Freund davon, Menschen Werkzeuge in die Hand zu geben die selbst nicht angewandt werden. Da bleiben dann Theoretiker übrig, die keine Ahnung von der Realität haben. Das geht gerade im Mentalen Bereich nicht, da ist der Praxisbezug besonders wichtig.

Am Ende der Ausbildung werden Sie ausreichend fit sein um eigene Vorträge/Workshops/Seminare abzuhalten. Tun müssen Sie es natürlich selber und einfach “zufliegen” wird Ihnen wohl nichts. Es sind die eigenen Handlungen die Menschen erfolgreich machen. Da begleite ich Sie gerne.

Inwieweit fließen Inhalte von Tepperwein ein?

Natürlich ist meine Ausbildung durch Tepperwein geprägt, weil Tepperwein einer der wenigen Anbieter war, der es verstanden hat dieses Wissen so aufzubereiten, dass es jede Person verstehen kann.

Und ganz offen, ich mag Tepperwein. Ich habe ihn immer als sehr offen, ehrlich und authentisch erlebt. Das mag ich an ihm.

Gerade Führungskräfte lieben es, wenn man “normal” spricht und nicht – wie manche Trainer glauben – mit Fremdwörtern gespickt sich zu positionieren versucht. Viele Menschen bleiben da auf der Strecke, weil sie die Hälfte nicht verstehen. Diese Philosophie von Tepperwein hat mir immer sehr gut gefallen. Teils war er mir zu “esoterisch”, doch das war dann auch ok. Ich habe mir die Teile rausgepickt, die wirklich wichtig sind und alles andere reingepackt, was Tepperwein nicht berücksichtigt hat.

By the way … was Tepperwein sagt ist im Grunde nach ähnlich was schon Earl Nightingale, Charles Haanel, Bob Proctor, Dale Carnegie, und viele andere gesagt haben.

Gibt es für die Seminare/Ausbildungen Förderungen?

Leider ganz verschieden. Diverse AMS-Stellen fördern einen beachtlichen Teil der Ausbildung. Auch beim WAFF in Wien gab es lt. Rückmeldung einer Teilnehmerin eine Förderung.

Da es in Österreich so viele unterschiedliche Förderungen gibt, können wir leider keine Auflistung machen. Zu viele Änderungen und Unterschiede würden einen zu großen Aufwand darstellen. Hier gibt es eine Auflistung diverser Förderungen.

Wie können Sie vorgehen wenn Sie eine Förderung wünschen/wollen/benötigen?
Senden Sie uns eine Email mit Ihren Kontaktdaten (Name, Adresse, Tel.) und wir erstellen Ihnen ein umfassendes Angebot inkl. aller nötiger Unterlagen wie die 16-seitige Ausbildungsbroschüre als auch die detaillierte Aufstellung der Inhalte. Mit diesen Unterlagen können Sie dann bei den diversen Stellen vorsprechen.

Ist der Trainer sympathisch?

Für viele Teilnehmer ist das ein wirklich ausschlaggebender Grund, um die Ausbildung bei einem Institut zu machen. Und ja, diese Frage ist tatsächlich berechtigt. Doch ich – Wolfgang Reichl – kann Ihnen diese Frage nicht beantworten. Ich kann Ihnen nur sagen, dass ich meine Seminarteilnehmer echt gerne mag und wenn dann wieder ein Zyklus vorbei ist, dann fehlen sie mir. Ich finde es dann oft echt schade, dass ich ihnen wohl nicht mehr so schnell wieder begegnen werde. Die vielen kleinen Geschichten, die Entwicklungen, die neuen Lebensabschnitte, all das fehlt mir immer wieder.

Doch auf der anderen Seite bekomme ich immer wieder Anrufe, Emails und SMS die oftmals “Gänsehautcharakter” haben und schnell auch mal Emotionen hervorrufen die einer Träne auch mal freien Lauf lassen.

Wie sind die Seminarzeiten?

Folgende Seminarzeiten sind zu berücksichtigen:

B1 und B2:
Sa 09:00 bis 18:00 
So 09:00 bis 17:00 (spätestens 18:00)

B3:
Fr 17:00 bis 20:00
Sa 9:00 bis 18:00
So 9:00 bis 17:00

TR1 bis TR3:
Fr 14:00 bis 19:00 (selten mal länger)
Sa 09:00 bis 19:00 (selten mal länger) 
So 09:00 bis 17:00 (spätestens 18:00)

S1 bis S3:
jeweils 9:00 bis 18:00

Prüfungstage:
Sa 09:00 bis ca. 20:00 
So 09:00 bis ca. 18:00

Wie soll ich mich kleiden?

Bitte kleiden Sie sich leger. 

Wir werden bei jedem Basis Modul Mittags einen Rundwanderweg beschreiten. Wählen Sie Ihre Schuhe so, dass Sie auch auf Schotterwegen gehen können. Wählen Sie bitte auch die Kleidung dem Wetter entsprechend. Ein Regenschirm oder eine Windjacke kann schon mal gut tun.


Während der Trainer Module werden wir öfters in die Natur gehen. Bitte die Kleidung entsprechend wählen!

Was, wenn ich bei einem Termin nicht teilnehmen kann?

Das kommt öfters mal vor. Jemand plant seine Ausbildung und an einem Wochenende kann man nicht teilnehmen. Jetzt kommt es darauf an, ob es sich dabei nur um ein paar Stunden Abwesenheit handelt, ein ganzer Tag oder das gesamte Wochenende.

Wenn Sie nur für ein paar Stunden, einen halben Tag oder maximal mal einen Tag fehlen, dann kann ich Ihnen diese fehlende Zeit auf Video aufnehmen und Sie können sich die Inhalte dann in der Folgewoche zuhause ansehen. Das ist eher eine Ausnahme. Immerhin ist es für mich dann schwieriger, weil ich das Wochenende dann oft so umplane, dass die wichtigen Inhalte, wo Sie dabei sein müssen, wir dann machen wo Sie noch da sind. Die anderen Inhalte dann, wenn Sie nicht da sind. Ja ich weiß … Service 😉

Sollten Sie jedoch ein ganzes Wochenende nicht teilhaben können, dann machen Sie das Modul dann mit dem nächsten Zyklus. Natürlich dann auch die Prüfung mit dem nächsten Zyklus. Sowas kommt öfters vor und macht keine Probleme. Wichtig ist nur, dass Sie dran bleiben.

Gibt es zusätzliche Unterlagen?

Ja, es gibt noch eine Menge an Unterlagen. Zuerst mal die Unterlagen beim jeweiligen Seminar. Im Rahmen der gesamten Ausbildung werden Sie einen großen, dicken A4-Ordner damit füllen.

Und dann gibt es noch einen passwortgeschützten Zugang zu meinem internen RE-agieren-FORUM. Nach jedem Modul bekommen Sie weitere Seiten freigeschalten. Dort können Sie dann zum jeweiligen Modul passende Inhalte nachlesen, vertiefen und weiter recherchieren. Ebenfalls gibt es in diesem Bereich noch ein umfangreiches BLOG mit aktuell etwa 500 Beiträgen zu den unterschiedlichsten Bereichen rund um das Thema. So bleiben Sie auch weiterhin up-to-date. Der Zugang zum FORUM bleibt Ihnen auch nach der Ausbildung erhalten.

Meine Frage ist nicht dabei!

Ok, dann einfach eine E-Mail an goto@re-agieren.at und ich nehme mir dann gleich Zeit für Sie.

Alles Gute und eine schöne Zeit,

Wolfgang Reichl

 

Muss ich für die Ausbildungsseminare MwSt. zahlen?

Nein, die Ausbildung ist Steuerfrei gem. §6 (1) 11 lit. a u. b. Aus diesem Grund zahlen Sie für die Seminare nur die Nettobeiträge.

Wenn Sie vorher schon das B1 (oder ev. auch das B2 und B3) gebucht haben, dann mussten Sie damals die MwSt. zahlen. Wenn Sie nun die Ausbildung buchen (als die TR-Module, …) dann werden wir Ihnen die MwSt. der Grundmodule wieder rückerstatten.

Büro - RE-agieren

Hier finden Sie unser Büro.

Einsiedlerweg 3
A-5163 Mattsee

goto@re-agieren.at

Büro: 0043 6217 20246
Mobil: 0043 676 3400400

© RE-agieren – Institut für Mental- und Personaltraining e.U.

Jetzt dabei sein!

Kostenfrei und unverbindlich.
Webinardaten laden in wenigen Sekunden:

You have Successfully Subscribed!